Please reload

Aktuelle Einträge

Aktuelle Informationen zu den Aktionstagen „Check, wer fährt!“ an Schulen

Aktionstage im Juni 2020 abgesagt.

 

Allen interessierten Schulen müssen wir mitteilen, dass die Aktionstage nicht wie gewohnt vor den Sommerferien stattfinden werden. Wir bitten um Ihr Verständnis! Sie werden rechtzeitig von uns über einen neuen Termin informiert.

 

Check, wer fährt!“ – Nie gehört.

Die Präventionskampagne zu Alkohol- und Drogenkonsum im Straßenverkehr wird bereits seit 20 Jahren erfolgreich vom Drogenreferat der Stadt Frankfurt am Main in Kooperation mit der Fachstelle Prävention durchgeführt.

 

Sie richtet sich vor allem an junge Menschen, die oft unzureichend über die Risiken von Rauschmittelkonsum bspw. beim Autofahren informiert sind. Ziel der Aktionstage ist es daher, Schülerinnen und Schüler sachlich differenziert zu informieren und sie dafür zu sensibilisieren, wie riskant Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss sind.

 

Die Fachstelle bietet dazu zwei Formate für Schulen ab der 9. Klasse und für Berufsschulen an, die Sie kostenfrei buchen können.

 

1. Aktionstage

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachstelle Prävention fahren am Aktionstag mit dem Kampagnen - Auto mit dem -Logo „Check wer fährt!“ auf dem Schulhof vor.
Mit „an Bord“ haben sie eine Vielfalt an attraktiven Mitmachaktionen:

  • Gewinnspiel mit attraktiven Preisen

  • Rauschbrillenparcours

  • Kampagnenbroschüren und Flyer

Alle Mitmachaktionen informieren dabei über die Auswirkungen von Alkohol- und Drogenkonsum auf das Fahrverhalten und die rechtlichen Konsequenzen bspw. bei Unfällen und Polizeikontrollen. Gleichzeitig werden Tipps für gute Strategien vorgestellt.

 

2. Peer-Workshops

Die Unterrichtseinheit wird durch zwei geschulte Studierende (Peers) geleitet. Auch hier finden die Rauschbrillen ihren Einsatz. Die Peers sprechen mit den Schülerinnen und Schülern über:

  • Der Führerschein: Bedeutung für Freizeit und Beruf

  • Drogenkonsum und Auswirkungen auf das Fahrverhalten

  • Die rechtliche Situation

  • MPU: Medizinisch-Psychologische Untersuchung

  • Konsum vs. Fahrkonflikt

  • Alternativen: Tipps für drogenfreie Fahrten

Die Teilnehmenden erhalten ebenfalls die Broschüre zur Kampagne „Check, wer fährt“!

Weitere Angaben zu der Kampagne und hilfreiche Informationen zum Thema finden Sie auf der Seite: https://checkwerfaehrt.de/

Please reload

Please reload

Archiv