Und plötzlich reicht ein Bier nicht mehr…


Sie merken Ihr Konsumverhalten hat sich in den letzten Wochen geändert? Sie interessieren sich dafür, ob Ihr Konsum oder der einer anderen Person schon besorgniserregend ist? Wenden Sie sich an die örtlichen Drogenberatungsstellen! Die Kolleg*innen der Drogenberatungen sind weiterhin im Dienst und haben ihre Angebote auf Telefonberatungen, Treffen an freier Luft mit 2m-Abstand und Online (Video)-beratung umgestellt. Die Berater*innen unterliegen der Schweigepflicht und den geltenden Datenschutzbestimmungen.

Die Beratungen sind kostenfrei und auf Wunsch (bis zu fünf Mal) anonym!

Hier die wichtigsten (digitalen) Anlaufstellen im Überblick

  • Sie wohnen In Frankfurt Nord zwischen Eckenheim und Nieder-Erlenbach?

drop in | Fachstelle Nord für Suchtfragen

  • Sie wohnen in Frankfurt Ost/Mitte zwischen Nordend und Bergen-Enkheim?

Jugendberatung und Suchthilfe Am Merianplatz, Frankfurt (JBS)

  • Sie wohnen in Frankfurt Süd zwischen Sachsenhausen und Flughafen?

Suchthilfezentrum im Haus der Beratung

Aktuelle Einträge
Archiv